Große Vielfalt und Ausgewogenheit

Mit einem passenden Melodienangebot hatte die Musikkapelle Dürnau am Samstag in den Großen Saal des Kurzentrums eingeladen. Dirigent Christian Neuburger hatte mit der Dürnauer Kapelle Konzertpremiere.

Das Programm, fast alle Titel im Schwierigkeitsgrad der Oberstufe, bestach durch große Vielfalt und Ausgewogenheit. Nach der klangvollen und kontrastreichen „Jubiläumsfanfare“ von Kees Vlak und der sinfonischen Dichtung „Finlandia“des finnischen Komponisten Jean Sibelius folgte „Die Arche Noah“ vom belgischen Komponisten Bert Appermont (Pseudonym: Robert Finn).

mehr lesen

Programm Jahreskonzert 2015

Nach einjähriger Pause dürfen wir sie dieses Jahr wieder am Vorabend des 1. Advent im Kurzentrum Bad Buchau Willkommen heißen.

Das Programm ist wie bereits in den vergangenen Jahren, unter der Leitung von Ralf Uhl sehr anspruchsvoll und vielfältig. Mit unserem neuen Dirigenten Christian Neuburger, der seit Anfang 2015 unsere Musikkapelle musikalisch leitet, haben wir einen ehrwürdigen Nachfolger gefunden.

mehr lesen

Jahreskonzert 2013

Vor vollem Haus hat die Musikkapelle Dürnau ihr Jahreskonzert am Vorabend des ersten Advents im Großen Saal des Kurzentrums Bad Buchau präsentiert. Rund 50 Musiker unter dem präzisen Dirigat von Ralf Uhl, exzellent ohne Partitur, begeisterten die Besucher mit konzertanter Blasmusik auf hohem Niveau und einer eher ungewöhnlichen Literaturauswahl. Vor ansprechend adventlichem Bühnenambiente gab es ein mannigfaltiges Programm der Spitzenklasse.

mehr lesen

Jahreskonzert 2012

„Die Vorweihnachtszeit ist die schwierigste Zeit für ein Konzert“, stellte Alexander Reisiger, Vorsitzender der Musikkapelle Dürnau, in seiner nachdenklichen Einführung fest. Gerade hier seien besondere Anstrengungen notwendig. Dementsprechend hatte Dirigent Ralf Uhl mit Rimsky-Korsakows „Procession of the Nobles“ einen würdigen Auftakt gewählt. Bereits bei den ersten Takten im hellen Blech spürte man die Klarheit der Register. In Melodie und Rhythmus erklang jeder Ton im Marschtakt akkurat ausgeformt, um in einem delikaten Intermezzo im Dreiertakt mit weichen Klängen die Wandlungsfähigkeit der Musiker zu zeigen.

mehr lesen